Wie Sie das chronische Erschöpfungssyndrom in nur 13 Wochen signifikant reduzieren können

Wie Sie das chronische Erschöpfungssyndrom in nur 13 Wochen signifikant reduzieren können

Erschöpfungssyndrom was ist das / Was ist chronisches Erschöpfungssyndrom?

Eine unerklärliche Müdigkeit auch Myalgische Enzephalomyelitis (ME) genannt, entwickelt sich oft ein Teufelskreis aus starker Erschöpfung und leichter Erschöpfbarkeit.

Was bedeutet Erschöpfungssyndrom

Allgemeine Energielosigkeit, Müdigkeit und Erschöpfung treten vermehrt über den Tag auf.

Wie entsteht Erschöpfungssyndrom

Das Erschöpfungssyndrom kann durch Stress, Überarbeitung oder emotionale Probleme verursacht werden und tritt in der Regel zuerst unterbewusst auf.

Anzeichen für Erschöpfungssyndrom

  • Schlaflosigkeit
  • Schwäche
  • Leistungsknick
  • Grippeähnliche Symptome mit Halsschmerzen und geschwollenen Lymphknoten
  • Schlafstörungen, nicht erholsamer Schlaf
  • Muskelverspannungen, Kopf- und Gliederschmerzen
  • Übelkeit und Magen-Darm-Beschwerden
  • Gewichtsveränderungen
  • Verlust der Libido
  • Herz-Kreislaufbeschwerden
  • Kurzatmigkeit

Erschöpfungssyndrom was hilft (was hilft gegen Erschöpfungssyndrom)

Chinesische Medizin

Was tun gegen Erschöpfungssyndrom

Zum TCM Arzt gehen

Chronisches Erschöpfungssyndrom was tun

TCM Arzt aufsuchen

Chronisches Erschöpfungssyndrom was hilft

Akupunktur und chinesische Heilkräuter

Chronisches Erschöpfungssyndrom welcher Arzt / Erschöpfungssyndrom welcher Arzt?

Der ausgebildete Facharzt mit TCM-Ausbildung und TCM-Erfahrung

Erschöpfungssyndrom wie lange krank

3-6 Monate

Erschöpfungssyndrom bei Krebs

Nach Chemotherapie

Erschöpfungssyndrom wie lange (wie lange dauert Erschöpfungssyndrom)

Bis zu einem Jahr

Mögliche Maßnahmen bei chronischem Erschöpfungssyndrom

Akupunktur als Lösung bei chronischem Erschöpfungssyndrom

Koreanische Forscher haben 150 Patienten mit chronischem Erschöpfungssyndrom (CFS) zusätzlich zur Standardtherapie vier Wochen lang entweder mit Körperakupunktur oder mit koreanischer Sa-am Akupunktur als Gruppe B. Eine dritte Kontrollgruppe erhielt nur die Standardtherapie. Fünf Wochen nach Behandlungsbeginn waren die Erschöpfungssymptome in Gruppe A signifikant stärker zurückgegangen als in der Kontrollgruppe. In den Gruppen A und B waren nach fünf und dreizehn Wochen die Stress- und Schmerzwerte signifikant niedriger als in der Kontrollgruppe. Außerdem waren in der Gruppe B nach dreizehn Wochen die Depressionswerte signifikant niedriger als in der Kontrollgruppe.

(Acupuncture for chronic fatigue syndrome and idiopathic chronic fatigue: a multicenter, nonblinded, randomized controlled trial, Trials, 26. Juli 2015, 16, 314)

>> Machen Sie am besten noch heute einen Termin und lassen Sie sich von mir als Facharzt Dr. med. Ralph-Peter Schink beraten!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Covid-19-Updates & wichtige Informationen Für Patienten & Interessenten die das Sinologicum aufsuchen